DE Jazz’n’More, Christof Thurnherr (may.2019)

“A young jazz quartet, ribbon microphones and a living room for your politically incorrect Holiday Record of the year.” So werden die Swinging Santas angekündigt und das Zitat fasst den Stil, den Sound und vor allem die Attitude des Quartetts treffend zusammen. Dass diese (Weihnachts-)CD erst Anfang Januar veröffentlicht wurde, ist kein Versehen, sondern eine klare Aussage: Wir scheren uns keinen Deut! Weder um Konventionen, noch um Erwartungen und schon gar nicht um eine hochglanzpolierte Oberfläche. Auch wenn ein roher, dreckiger Groove den Impetus vieler der neun Tracks prägt, so stecken die Stücke doch voller sich unmöglich überlagernder Kontraste, vertrackter Wendungen und überraschender Offenbarungen, sodass die Musik gleichzeitig Kopfnicken und -schütteln provoziert. Lässt man sich nicht von der thematischen Anbindung an die Frohen Festtage einschränken, wird dieses Album den geneigten Hörer – tatsächlich als ein starker Anwärter zum “Record of the Year” – durch das ganze Jahr bis mindestens zu den nächsten Weihnachten begleiten.